Termine 2018

Weitere Termine der Jugend bis zum Jahresende:

 

28. Oktober: Fußball mit den Vätern

11.00 - 12.30 Uhr in der TORFABRIK, Fischeln

 

02. Dezember: wir backen zusammen Weihnachtsplätzchen

14.00 - 18.00 Uhr im Jugendzentrum Fischeln


Fischeln-Open

Die erste Kinder-Königin

Hallo zusammen! Ich bin es, Isabel Mentek. Im Rahmen der diesjährigen "Fischeln Open" konnte ich, vielleicht auch mit ein wenig Glück, die meisten Punkte unter den Mädels auf der Wasserbomben Wurfwand erzielen. Nun bin ich Kinder-Königin und darf beim kommenden Fischelner Schützen- und Heimatfest 2019 mit in der Kutsche des Jungschützenkönigs sitzen. Und darauf freue ich mich schon und bin sehr gespannt.

 

Da ich direkt aus Fischeln komme kenne ich das Schützenfest nicht so gut. Während des Gesprächs mit dem Jugendbetreuer Kalle Saßen konnte ich viele Fragen stellen und habe viel über das Schützenwesen erfahren. Warum gibt es Schützenvereine, woher kommen diese, wer macht da so alles mit? Wie läuft überhaupt das Schützenfest in Fischeln ab?

 

Auch über den Internet-Auftritt der Gesellschaft konnte ich mich informieren. Ich selber bin auf der Marienschule in Krefeld und bin in der Freizeit im Pfadfinder-Stamm Thomas Morus aktiv. Oft bin ich aber auch mit unserem Hund unterwegs.


Highlight war ein Wettbewerb bei dem sich ein Mädchen und ein Junge (im Alter zwischen 6 und 12 Jahren) einen Kutschenplatz beim nächsten Schützenfest sichern konnten. Gemeinsam mit unserem Jungschützenkönig Justus Bauer und seiner Königin werden die beiden ein unvergessliches Erlebnis erleben.

 

Am Wettbewerb haben über 100 Kinder teilgenommen und dabei 500 Wasserbomben geworfen. Kinderkönig wurde der 11-jährige Tom van Wickeren (auf dem Foto unten in der Mitte). Isabel Mentek, ebenfalls 11 Jahre alt, wurde Kinderkönigin. Beide sitzen beim nächsten Schützen- und Heimatfest gemeinsam mit Justus Bauer und seiner Königin in der Kutsche. Tom feiert sogar an diesem Tag seinen 12. Geburtstag.


Nun in eigenen Uniformen

Auch beim letzten Schützen- und Heimatfest war die Jugendabteilung wieder sehr erfolgreich mit dabei. Die fünf in diesem Alter doch recht anstrengende Tage wurden mit Bravur gemeistert. An jedem Tag war man dabei und machte die Umzüge mit. Am großen sonntäglichen Festumzug konnten dann 17 Jugendliche im Alter von bis zu 12 Jahren mitziehen. Die Begeisterung der Jungs übertrug sich wohl auch auf die Zuschauer die mit viel Beifall den Vorbeimarsch während der Festumzüge honorierten. Neu waren jedoch die eigenen Jägeruniformen. In den vergangenen Jahren wurde mussten diese immer ausgeliehen werden, was jedoch nicht unbedingt kostengünstig war. Der Traum der eigenen Uniformen wurde von den Betreuern der Abteilung aufgegriffen und vorangetrieben.

 

Die Freunde und Förderer für Heimatpflege und Schützenbrauchtum unterstützen die Anschaffung der Uniformen mit finanziellen Zuwendungen um den jungen Schützen ein vorbildliches und einheitliches Auftreten zu ermöglichen. Nun gibt es einen Fundus für 20 Jugendliche, bestehend aus der Jägeruniform selber, dazu noch der klassische grüne Hut und die Krawatte. Der Tag der erstmaligen Anprobe wurde dann sehnlichst erwartet. Eine große Herausforderung war das selbstständige Binden der Krawatte. Aber zum Glück gibt es eben immer noch den Papa der einem helfen kann. Diese Uniformteile sind in verschiedenen Größen vorhanden, sodass vor dem Gebrauch immer nochmals anprobiert werden muss. *Wir haben halt Groß und Klein dabei und wachsen "tun die Jungs ja auch noch".

 

Wir sind nun auch in der Lage an vielen Veranstaltungen der Fischelner Schützen in Uniform dabei zu sein. Sei es die Begleitung der Kommunionkinder zur Kirche hin oder auch einmal ein Besuch eines fremden Schützenfestes. Hier gibt es bestimmt viele Gelegenheiten. Warten wir es ab worauf die Jungs so alles Lust haben.


Fischelner Reinigungstag

*die Jugend putzt Fischeln `raus*

Auch in diesem Jahr war die Jugendabteilung beim Fischelner Reinigungstag wieder kräftig dabei. Am Samstag, den 08. April, pünktlich um 10.00 Uhr trafen sich die Schützen, die freiw. Feuerwehr und Mitarbeiter des JZ-Fischeln im Jugendzentrum an der Kölner Straße. Ziel war es unseren Heimatort von den Müllhinterlassenschaften ein wenig zu befreien. Sicherlich schafft man dies nicht komplett, jedoch ist ein kleiner Schritt immer besser als überhaupt *nicht`s* zu tun. Auf zwei Traktoren mit Anhängern zogen die Jugendlichen zusammen mit einigen Vätern dann los. Als Schwerpunkt suchte man die Wirtschaftswege der Felder im südl. Fischeln auf. Was so alles rechts und links der Wege aufgeladen wurde ist schon verwunderlich. Einkaufswagen eines Supermarktes, über Autoräder und reichlich Metallschrott, bis hin zu Gartenmöbeln wurden hier abgelegt. Dazu noch Hausmüll – so richtig schön- säuberlich verteilt. Da musste dann kräftig mit angepackt werden um dies alles auf die Anhänger zu wuchten. Aber in der Gemeinschaft, Jung und Alt zusammen klappt das schon. Nach der Rückkehr mit vollen Anhängern im Jugendzentrum wurden die Hinterlassenschaften dann der GSAK übergeben. Hier wurde dann auch noch schnell nach Wertstoffen, wie z.B. Altmetall sortiert. Nach getaner Arbeit gab es dann Getränke für den Flüssigkeitsverlust, sowie eine kräftige Erbsensuppe als Stärkung. Gleichzeitig vergnügte man sich noch im JZ mit dem *Tischkicker* und dem *Billardtisch*, wobei auch viel gelacht wurde. Natürlich wurden auch Ideen und Pläne für das kommende Schützen-& Heimatfest gesammelt, worauf sich dann alle Anwesenden sehr freuen.


Karneval – Kegeln

Und auch in diesem Jahr traf sich die Jugendabteilung wieder um den Holzkegeln beim Kegelspiel an den Kragen zu gehen. Am 22. Februar, der Tag vor *Altweiber* versammelten sich die Mitglieder der Schützenjugend, sowie einigen Geschwistern um dann loszulegen. Der Jahreszeit angelehnt wurden dann auch Karnevalkostüme angezogen. Auf der Kegelbahn der Lokalität „Am Rathaus“ versuchte natürlich Jeder die beste Leistung zu erbringen. Spiele wie *Hohe Hausnummer* und anschließend dann *niedrige Hausnummer* brachten jede Menge Spaß. Mit den zwangsläufig geworfenen sog. Pudeln wurden fast alle bedacht. Das gehört eben dazu. So ärgerte man sich über sich selber und versuchte es erneut. Trotz der Motivation eines Jeden das Spiel zu gewinnen war Fairness und Gemeinschaftsgefühl immer an erster Stelle. Das Spiel *Tannenbaum*, wobei die am Tisch Sitzenden Reihen gegeneinander spielten war das Highlight. Natürlich sollte die eigene Reihe gewinnen. So stand das eigenen Ergebnis nicht im Vordergrund, sondern das Team. Gegen den so entstandenen Hunger hatte unseren Wirt Hüseyin Tasci dann auch genau das richtige Mittel gefunden. Zusammen mit den Getränken wurde eine große Bockwurst mit Pommes gereicht. Nach dieser Stärkung ging es weiter. Andere Spiele folgten und am Ende war dann jeden einmal in der Rangfolge ganz Oben und auch Unten zu finden. Der große Gewinner dieses Kegelnachmittages war mal wieder die Gemeinschaft. Zusammen Spaß haben stand an erster Stelle. (KaSa)


Schützenjugend feiert Karneval

 

Die Fischelner Schützenjugend waren mal wieder mitten drin – und voll dabei. Am 12. Februar, in dieser Session 2017 besuchten wir die Kindersitzung der Fischelner Karnevalgesellschaft *Fidele Ströpp* im Saal des Fischelner Burghofes. In bunten Kostümen, angefangen vom Affen bis zu Robin Hood, folgten wir den vielen tollen Aufführungen und Darbietungen aller Kleinen und großen Künstlern. Wir waren also richtig dabei. Gute Stimmung, Party und singen waren Trumpf. Der Durst konnte durch das Eine und andere Getränk gestillt werden um dann weiter feiern zu können. Auf jeden Fall hat es uns Allen eine Menge Spaß gemacht. Dieser Besuch war für die Jungs genau der richtige Einstieg in die kommenden Karnevaltage. KaSa


Schützenjugend beim Plätzchen-backen

Die Jugendabteilung der Fischelner Schützen traf sich am Samstag, den 03.Dezember im Jugendzentrum Fischeln um auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsplätzchen zu Backen. Gemeinsam mit den Geschwistern fühlte man sich wie in einer Weihnachtsbäckerei. Hier wurde ausgiebig Teig ausgerollt, Plätzchen ausgestochen und diese dann auf unzählige Bleche gelegt. Nach dem Backen wurden diese mit all den leckeren süßen Dingen verziert. Puderzucken, Schokolade, Zuckerguss und auch Streusel waren der Renner. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Plätzchen dann in Tüten gepackt und unter den Beteiligten verteilt. Es wurden jedoch auch zahlreiche Tüten für den kommenden Tannenmarkt gefüllt. Diese sollen dort verkauft werden und der Erlös mit in den Spendentopf für die gute Sache gelangen. Jungschütze zu sein heißt eben auch für Andere einzustehen und tatkräftig dort anzupacken wo Hilfe gebraucht wird. Das anschließende Aufräumen, spülen und Reinigen der Küche gehört natürlich auch dazu. Nicht immer das Schönste, aber auch dies muss gemacht werden. Gemeinsam mit den Betreuern Marcel Blaschzyk und Kalle Saßen haben alle mit angepackt und dann hat auch dieses gut geklappt. Eine runde Aktion mal wieder im Jahreskalender. Die Fischelner Schützenjugend wünscht Ihnen und Euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein friedvolles Weihnachtsfest.


Termine 2017


Jugend-Tag der Fischelner Schützen

Am Sonntag, den 05.Juni 2016 traf sich die Jugendabteilung der Bürger-Schützengesellschaft-Fischeln um gemeinsam einen tollen Tag zu erleben. Gleichzeitig auch um die neu dazugekommenen Jungs, sowie das neue Betreuerteam noch besser kennenzulernen. Hier wurde dann sehr ausgiebig und mit viel Einsatz gespielt. Sei es beim Fußball, Tischtennis, Billard, Tischkicker oder einfach auch mal herum-albern. Was eben auch so sein muss. Immer dem Motto nach in der Gemeinschaft mit Fairness viel Spaß zu haben. Gegen Mittag wurde dann der Grill angefeuert um die Würstchen anschließend wohlschmeckend vorzubereiten. Auch das war eine neue Erfahrung für viele Jungs dies selbstständig zu machen. Auf jeden Fall wohl erfolgreich! Denn die Würstchen waren sehr gefragt und schnell aufgegessen. Gegen Mittag ging es dann herüber zur nahegelegenen Sportanlage des örtlichen Fußballvereines, dem VFR Fischeln. Im Zuge des letzten Saison Spieles der 1.Mannschaft konnten dann die Jugendlichen als Auflaufkinder an den Händen der Spieler mit auf den Platz auflaufen. Da es sich um das letzte Saisonspiel und eine Derby gegen den TSV Meerbusch handelte, waren sehr viele Zuschauer vor Ort. Hier wurde die Jugendabteilung sehr herzlich vom Fischelner Platzsprecher begrüßt und auch mit lautstarkem Beifall aller Zuschauer bedacht. Auch mal ein tolles Erlebnis der Jugendlichen vor so vielen Leuten im Blickpunkt zu stehen, was natürlich auch etwas Stolz macht. Nach der Begegnung, welches Fischeln dann mit 5 zu 2 Toren für sich entscheiden konnte, ging es zurück ins Jugendzentrum. Hier wurde dann noch schnell gemeinsam aufgeräumt und neue Ideen für kommende Aktionen gesammelt. Obwohl es in diesem Jahr kein Schützenfest gibt, ist es bei uns nie langweilig. Mal ganz kurz und knapp gesagt. Ein gelungener Tag der Fischelner-Schützen Jugend mit ganz viel „Lust auf Mehr“.

Kalle Saßen


Auch für die Jugendabteilung der Fischelner-Schützen hat das Jahr begonnen. So traf man sich im Februar 2016 auf der Kegelbahn der Lokalität „Am Rathaus“ um gemeinsam Spaß zu haben. Trotz der Motivation jedes Einzelnen Spielers möglichst weit vorne zu liegen stand die Gemeinschaft immer Oben an. Spiele wie „3 Mal auf die Vollen, Hohe und niedrige Hausnummer, sowie die Rechte gegen die linke Tischseite“ gingen sehr knapp aus. Natürlich wurden die „Pudel“ immer mit entsprechendem Schmährufen begleitet. Aber davon wurde ja dann nahezu keiner verschont. Bei solchen Aktivitäten muss man sich natürlich dann auch einmal stärken. Um die Verpflegung braucht man sich bei unserem Wirt Hüseyin Tasci auch keine Sorgen machen. Zusammen mit den Getränken fand die große Bockwurst mit Pommes auf jeden Fall reißenden Absatz.

Nach diesem Auftakt in das Jahr 2016 kann es nun weitergehen. Obwohl in diesem Jahr kein Schützenfest ansteht ist der Kalender mit tollen Aktionen gefüllt. Aufräumaktion in Fischeln, Fußballturnier mit den Eltern, ein Kinderfest, Ermittlung des Jungschützenkönigs und gemeinsames Plätzchen backen in der Vorweihnachtszeit sind nur ein Paar Programmpunkte. Man kann also sagen das die Jugendabteilung der Fischelner Schützen lebt und Spaß macht. Hierbei steht auch ganz groß und immer im Mittelpunkt „ Freundschaft & Gemeinschaft “.



Anprobe Jugend

Am 18.05.2015 trafen sich die angehenden Jungschützen anlässlich unseres Schützen- und Heimatfestes 2015 zu einer Uniformanprobe. Die Aufregung war groß und es dauerte eine Weile bis jeder „Jungschütze“ die passende Größe gefunden hatte. Danach durften die Rekruten Ihre neue Jägeruniform aber stolz präsentieren. Man darf auf den Auftritt während unserer Schützenumzüge gespannt sein. Ob nach der Anprobe auch noch Krawatte binden und der Gleichschritt geübt wurde, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall konnte man den Jungs die Vorfreude auf das kommende Schützenfest anmerken und die Bürger-Schützen-Gesellschaft darf auf diese neue, junge Truppe stolz sein.